Alte Wege

neu entdecken

Lammas – SchnitterInnenfest

                                                                - Fülle und Reifung

 

Anfang August wird Lammas gefeiert, auch SchnitterInnenfest genannt.

Im Mittelpunkt steht der Dank an die Natur, die hoffentlich eine üppige Ernte geschenkt hat, um gut über den Winter zu kommen. Um die Ernte anzunehmen muss das Korn geschnitten werden. Daher auch Schnitterinnenfest oder Kräuterweihe genannt. 


Auch in unserem Leben ist es oft wichtig einen klaren Schnitt zu setzen, um wieder einen Schritt weitergehen zu können und uns zu öffnen für die Fülle in unserem Leben. Lammas ist ein geeigneter Zeitpunkt, sich darüber klar zu werden, wo es einen Schnitt braucht.

Ein Ritual an Lammas kann uns den hierfür notwendigen Mut und die umsetzende Handlungskraft bescheren.


Dieses Jahr fällt das Schnitterinnenfest in unsere Sommerpause!

Ich freue mich, wenn wir uns zur Herbst-TagundNachtgleiche am 21.9.18 wiedersehen :-)